Aktuelles/Juli 2018

Ankum

Spende über 5000 Euro für "Menschen in Not im Senegal"

Spende für den Senegal: (v.l.) Botschafter Momar Gueye, Gertrud und Clemens Seelmeyer und Helmut Buschmeyer. Spende für den Senegal: (v.l.) Botschafter Momar Gueye, Gertrud und Clemens Seelmeyer und Helmut Buschmeyer. Thomas Oeverhaus

Der Caritas-Stiftungsfonds "Menschen in Not im Senegal" freut sich über eine Spende in Höhe von 5000 Euro von der neuen Gertrud-undClemens-Seelmeyer-Stiftung. Im Rahmen der Feier zu seinem 70. Geburtstag überreichte Clemens Seelmeyer gemeinsam mit seiner Frau Gertrud den symbolischen Scheck an Helmut Buschmeyer vom Caritas-Stiftungsfonds.

Auch der senegalesische Botschafter in Berlin, Momar Gueye, war zugegen und freute sich über die Zuwendung, die Projekten in seinem Land zugute kommt.

Clemens Seelmeyer ist selbst bereits mit Helmut Buschmeyer im Senegal gewesen und hat sich die Arbeit vor Ort angeschaut. Im Herbst planen die beiden ihre nächste Fahrt in das westafrikanische Land.

Helmut Buschmeyer hat die Senegalhilfe vor zehn Jahren ins Leben gerufen und seitdem viele Hilfsprojekte auf die Beine gestellt. Seit drei Jahren läuft die Initiative als Stiftungsfonds "Menschen in Not im Senegal" unter dem Dach der Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück.