Unsere Angebote

Angebot

Glücksspiel: Vorbeugung und Beratung

Im Alltag treffen wir  auf verschiedene Formen des Glücksspiels: Lotterien, Sportwetten, Casinos, Spielhallen oder Automatenspiele.  In der Nutzung dieser Angebote suchen  Menschen vielfach Spannung und Vergnügen. Ein Gewinn steigert die Freude und die Lust.  mehr

re:set! – Beratung bei exzessivem Medienkonsum

Die Attraktivität von vielen Computerspielen ist groß, und so spielt mancher Jugendlicher - und Erwachsener - so viel, dass eine Abhängigkeit droht. Re:set unterstützt beim verantwortungsbewussten Umgang mit Medien. mehr

Angebot

Psychosoziale Betreuung bei Substitution

Die Fachambulanz Osnabrück bietet eine Psychosoziale Begleitbetreuung zur medikamentengestützten Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger im Rahmen ihrer Beratung an. mehr

Angebot

CANDIS

CANDIS ist ein individuelles Programm für Leute ab 16 Jahren, die ihren Cannabiskonsum verändern wollen. Cannabis ist innerhalb der letzten Jahre zu einem der am häufigsten konsumierten und populärsten Rauschmittel geworden…. mehr

Angebot

Jugendliche lernen den Umgang mit Neuen Medien

In unserer Kompetenzwerkstatt "Space Limit" sprechen wir Jugendliche und junge Erwachsene, die Probleme im Umgang mit den Medien Internet und Computer haben, die exzessiv Onlinerollenspiele, Konsolenspiele oder Ego-Shooter nutzen, so dass sie aus ihrer realen Lebenswelt aussteigen. mehr

Angebot

MPU-Vorbereitung nach Fahrerlaubnis-Entzug

Die Fachambulanzen des Caritasverbandes bieten Informationen und Unterstützung für Menschen an, die ihren Führerschein durch Alkohol oder Drogen am Steuer verloren haben. mehr

Angebot

Zu viel, zu wenig? – Wie esse ich mich gesund?

Viele Menschen essen zu viel oder zuwenig und entwickeln eine Essstörung. In unserer Suchtberatung finden Sie Hilfe. mehr

Angebot Suchthilfe

Hart am LimiT - Frühinterventionsprogramm im Alkoholbereich für Kinder und Jugendliche

„HaLT – Hart am LimiT“ ist ein breit angelegtes Frühinterventionsprogramm im Alkoholbereich. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche, deren Alkoholkonsum jegliches Maß überschritten hat. Ziel des HaLT- Programms ist die Veränderung der Grundhaltung gegenüber riskantem Alkoholkonsum auf allen gesellschaftlichen Ebenen. mehr

Angebot

Ambulantes Betreutes Wohnen

Die ambulante Wohnbetreuung für suchtkranke Menschen bietet Unterstützung und Lebenshilfe. Durch ein individuell gestaltetes Betreuungsangebot  geben wir Unterstützung auf dem Weg in ein eigenständiges Leben. mehr

Angebot Suchthilfe

Das Rauchfrei-Programm

„Mit dem Rauchen aufzuhören ist die einfachste Sache der Welt. Ich hab es schon 100 Mal ausprobiert.“ heißt es bei Mark Twain. So oder ähnlich ist es wahrscheinlich den meisten Rauchern ergangen, die es schon einmal geschafft haben, aufzuhören. Die Schwierigkeit liegt jedoch darin, nicht wieder anzufangen. mehr

Angebot

Weiterbehandlung

Grundlegendes Rehabilitationsziel im Rahmen der ambulanten medizinischen Rehabilitation ist die Verbesserung des Leistungsvermögens sowie der psychischen, körperlichen und sozialen Stabilität und die dauerhafte Teilhabe am Erwerbsleben und am sozialen Leben. mehr

Angebot

Ambulante Nachsorge

Die Ergebnisse der stationären Rehabilitation bedürfen der Festigung und Vertiefung durch eine qualifizierte Nachsorge. Die wesentlichen Inhalte der Nachsorge beziehen sich auf Arbeit, Wohnen und die Freizeitgestaltung. mehr

Angebot

Rehabilitation unter Substitution

Die substitutionsgestützte Behandlung bei manifester Opiatabhängigkeit ist vor allem dann indiziert, wenn sie im Vergleich zu anderen Therapiemöglichkeiten die größeren Chancen zur Besserung der Suchterkrankung bietet. mehr

Angebot

Selbsthilfe im Bereich Sucht

Die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen dient der Stabilisierung einer dauerhaften Abstinenz und ist ein wesentlicher Bestandteil in der Beratung, Behandlung und in der medizinischen Rehabilitation bei Suchterkrankungen. mehr

Angebot Suchthilfe

SKOLL Kurse

SKOLL ist ein Selbstkontrolltraining für verantwortungsbewussten Umgang mit Suchtstoffen und anderen Suchtphänomenen. SKOLL ist ein Gruppenangebot für junge Menschen und Erwachsene, die sich fragen, ob sie übermäßig Drogen gebrauchen, problematisch spielen oder zu viel Alkohol trinken. mehr

Angebot

Suchtberatung im Internet

Sie haben ein Suchtproblem oder machen sich Sorgen um betroffene Freunde und Verwandte? Sie haben Fragen zu Sucht und Abhängigkeit, Alkohol und Drogen oder auch zu Essstörungen? Die Fachleute der Caritas-Suchtberatung können Ihnen weiterhelfen - vor Ort oder hier in der Online-Beratung. Wir helfen fachlich fundiert, kostenlos und anonym. mehr

Angebot

SpidS Suchtprävention in der Schule

Spids ist ein Suchtpräventionsprogramm in der Schule, das in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Drogenhilfe durchgeführt wird. Es wird mit Jungen und Mädchen der Klassen 7. und 9. an allgemeinbildenden Schulen in der Region Osnabrück zusammengearbeitet. mehr

Angebot Suchthilfe

SKOLL Anwenderschulung

Die SKOLL – Anwenderschulung richtet sich an Fachkräfte auf Sucht- und Jugendhilfeeinrichtungen, Betrieben und medizinischen Einrichtungen, die mit riskant konsumierenden Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten möchten. mehr

Angebot

Mitgehangen, mitgefangen? – Caritas-Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden auch selbst unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Kombinationsbehandlung (Kombi-Nord)

Die sogenannte Kombi-Nord verknüpft die Vorteile von ambulanter, ganztätig ambulanter und stationärer Behandlung suchtkranker Menschen. Kombi-Nord versteht sich als nahtlose Behandlung in Einrichtungen mit aufeinander abgestimmten Therapiekonzepten. mehr

Angebot

Kinder aus suchtbelasteten Familien - Fachkräfteschulung

In Deutschland ist knapp jedes siebte Kind von einer elterlichen Suchterkrankung mit betroffen. Sie haben ein deutlich höheres Risiko selbst abhängig zu werden. Die Schulung bietet Unterstützung im Hinblick auf den Umgang und die Situation dieser Kinder und deren Familien. Frühe Intervention steht im Vordergrund. mehr

Angebot

Sucht-Prävention

Bei der Prävention im Bereich Sucht geht es darum, Konsum zu verringern und Konsummuster zu „entschärfen“. Voraussetzung für das Gelingen derart tiefgehender Veränderungen ist aber auch ein veränderter gesellschaftlicher Konsens über den Umgang mit Suchtmitteln. mehr

Angebot

Glücksspiel: Vorbeugung und Beratung

Im Alltag treffen wir  auf verschiedene Formen des Glücksspiels: Lotterien, Sportwetten, Casinos, Spielhallen oder Automatenspiele.  In der Nutzung dieser Angebote suchen  Menschen vielfach Spannung und Vergnügen. Ein Gewinn steigert die Freude und die Lust.  mehr

re:set! – Beratung bei exzessivem Medienkonsum

Die Attraktivität von vielen Computerspielen ist groß, und so spielt mancher Jugendlicher - und Erwachsener - so viel, dass eine Abhängigkeit droht. Re:set unterstützt beim verantwortungsbewussten Umgang mit Medien. mehr

Angebot

Psychosoziale Betreuung bei Substitution

Die Fachambulanz Osnabrück bietet eine Psychosoziale Begleitbetreuung zur medikamentengestützten Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger im Rahmen ihrer Beratung an. mehr

Angebot

CANDIS

CANDIS ist ein individuelles Programm für Leute ab 16 Jahren, die ihren Cannabiskonsum verändern wollen. Cannabis ist innerhalb der letzten Jahre zu einem der am häufigsten konsumierten und populärsten Rauschmittel geworden…. mehr

Angebot

Jugendliche lernen den Umgang mit Neuen Medien

In unserer Kompetenzwerkstatt "Space Limit" sprechen wir Jugendliche und junge Erwachsene, die Probleme im Umgang mit den Medien Internet und Computer haben, die exzessiv Onlinerollenspiele, Konsolenspiele oder Ego-Shooter nutzen, so dass sie aus ihrer realen Lebenswelt aussteigen. mehr

Angebot

MPU-Vorbereitung nach Fahrerlaubnis-Entzug

Die Fachambulanzen des Caritasverbandes bieten Informationen und Unterstützung für Menschen an, die ihren Führerschein durch Alkohol oder Drogen am Steuer verloren haben. mehr

Angebot

Zu viel, zu wenig? – Wie esse ich mich gesund?

Viele Menschen essen zu viel oder zuwenig und entwickeln eine Essstörung. In unserer Suchtberatung finden Sie Hilfe. mehr

Angebot Suchthilfe

Hart am LimiT - Frühinterventionsprogramm im Alkoholbereich für Kinder und Jugendliche

„HaLT – Hart am LimiT“ ist ein breit angelegtes Frühinterventionsprogramm im Alkoholbereich. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche, deren Alkoholkonsum jegliches Maß überschritten hat. Ziel des HaLT- Programms ist die Veränderung der Grundhaltung gegenüber riskantem Alkoholkonsum auf allen gesellschaftlichen Ebenen. mehr

Angebot

SpidS Suchtprävention in der Schule

Spids ist ein Suchtpräventionsprogramm in der Schule, das in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Drogenhilfe durchgeführt wird. Es wird mit Jungen und Mädchen der Klassen 7. und 9. an allgemeinbildenden Schulen in der Region Osnabrück zusammengearbeitet. mehr

Angebot Suchthilfe

SKOLL Anwenderschulung

Die SKOLL – Anwenderschulung richtet sich an Fachkräfte auf Sucht- und Jugendhilfeeinrichtungen, Betrieben und medizinischen Einrichtungen, die mit riskant konsumierenden Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten möchten. mehr

Angebot

Mitgehangen, mitgefangen? – Caritas-Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden auch selbst unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Ganztägig ambulante Rehabilitation

Für das Angebot ganztägig ambulante Rehabilitation stehen insgesamt 6 Plätze zur Verfügung. Die Rehabilitation kann als Vollmaßnahme oder als kombinierte Anschlussbehandlung in Form einer übergangslosen Fortführung einer zuvor erfolgten stationären Entwöhnungsbehandlung in der Fachklinik erfolgen. mehr

Angebot

Ambulante medizinische Rehabilitation

Wir bieten Ihnen die ambulante medizinische Rehabilitation an. Sie ermöglicht eine Fortsetzung der Erwerbstätigkeit und den Verbleib in den sozialen und familiären Bezügen. Die Therapie erfolgt unter den Bedingungen des Alltags.  mehr

Angebot

Stationäre Behandlung von pathologischem Glückspiel

Die integrierte Rehabilitation pathologischer Glücksspieler hat die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit zum Ziel. Voraussetzung hierfür ist, dass der pathologische Spieler spielabstinent lebt. mehr

Angebot

Stationäre Behandlung von pathologischem Glückspiel (Nebendiagnose)

Die integrierte Rehabilitation pathologischer Glücksspieler hat die Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit zum Ziel. Voraussetzung hierfür ist, dass der pathologische Spieler spielabstinent lebt. mehr

Angebot

Stationäre Cannabisbehandlung

Die alleinige Cannabisabhängigkeit wird überwiegend ambulant behandelt. Es gibt allerdings einige Kriterien, die zumindest phasenweise eine stationäre Behandlung sinnvoll erscheinen lassen. mehr

Angebot

CANDIS

CANDIS ist ein individuelles Programm für Leute ab 16 Jahren, die ihren Cannabiskonsum verändern wollen. Cannabis ist innerhalb der letzten Jahre zu einem der am häufigsten konsumierten und populärsten Rauschmittel geworden…. mehr

Angebot

Ganztägig ambulante Behandlung in Einzelfällen im Rahmen der Entlassphase

Dieses Angebot stellt einen Zwischenschritt zwischen einer stationären Entwöhnung und der ambulanten Rehabilitation dar. mehr

Angebot

Zu viel, zu wenig? – Wie esse ich mich gesund?

Viele Menschen essen zu viel oder zuwenig und entwickeln eine Essstörung. In unserer Suchtberatung finden Sie Hilfe. mehr

Angebot

Entwöhnung

Die Entwöhnungsbehandlung wendet sich an Menschen mit Sucht und zugehörigen Störungen, die noch keine oder nur wenig Therapievorerfahrung haben und die sich mit Hilfe einer stationären Behandlung neue Lebensperspektiven erarbeiten wollen. mehr

Angebot

Rückfallbehandlung

Die stationäre Rückfallbehandlung wendet sich an Suchtmittelabhängige, die aufgrund einer Lebenskrise anhaltend rückfällig geworden sind und für die ein ambulantes Angebot nicht mehr ausreicht, um die Krise zu bewältigen. mehr

Angebot

Stationäre Behandlung von Trauma und Sucht

Die Biographien suchtkranker Menschen sind häufig von traumatischen Lebensereignissen bzw. Lebensumständen geprägt. mehr

Angebot Suchthilfe

Das Rauchfrei-Programm

„Mit dem Rauchen aufzuhören ist die einfachste Sache der Welt. Ich hab es schon 100 Mal ausprobiert.“ heißt es bei Mark Twain. So oder ähnlich ist es wahrscheinlich den meisten Rauchern ergangen, die es schon einmal geschafft haben, aufzuhören. Die Schwierigkeit liegt jedoch darin, nicht wieder anzufangen. mehr

Angebot

Adaption

Die Adaption stellt die letzte stationäre Phase der medizinischen Rehabilitation dar und schließt nahtlos an die vorhergehende Entwöhnung an. Wesentliche Zielsetzungen sind die Prüfung der eigenen Stabilität und der angestrebten Perspektiven bei sukzessive sich erweiternder Eigenverantwortung. mehr

Angebot

Weiterbehandlung

Grundlegendes Rehabilitationsziel im Rahmen der ambulanten medizinischen Rehabilitation ist die Verbesserung des Leistungsvermögens sowie der psychischen, körperlichen und sozialen Stabilität und die dauerhafte Teilhabe am Erwerbsleben und am sozialen Leben. mehr

Angebot

Ambulante Nachsorge

Die Ergebnisse der stationären Rehabilitation bedürfen der Festigung und Vertiefung durch eine qualifizierte Nachsorge. Die wesentlichen Inhalte der Nachsorge beziehen sich auf Arbeit, Wohnen und die Freizeitgestaltung. mehr

Angebot

Rehabilitation unter Substitution

Die substitutionsgestützte Behandlung bei manifester Opiatabhängigkeit ist vor allem dann indiziert, wenn sie im Vergleich zu anderen Therapiemöglichkeiten die größeren Chancen zur Besserung der Suchterkrankung bietet. mehr

Angebot

Mitgehangen, mitgefangen? – Caritas-Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden auch selbst unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Kombinationsbehandlung (Kombi-Nord)

Die sogenannte Kombi-Nord verknüpft die Vorteile von ambulanter, ganztätig ambulanter und stationärer Behandlung suchtkranker Menschen. Kombi-Nord versteht sich als nahtlose Behandlung in Einrichtungen mit aufeinander abgestimmten Therapiekonzepten. mehr

Angebot

Kinder aus suchtbelasteten Familien - Fachkräfteschulung

In Deutschland ist knapp jedes siebte Kind von einer elterlichen Suchterkrankung mit betroffen. Sie haben ein deutlich höheres Risiko selbst abhängig zu werden. Die Schulung bietet Unterstützung im Hinblick auf den Umgang und die Situation dieser Kinder und deren Familien. Frühe Intervention steht im Vordergrund. mehr

Angebot

Glücksspiel: Vorbeugung und Beratung

Im Alltag treffen wir  auf verschiedene Formen des Glücksspiels: Lotterien, Sportwetten, Casinos, Spielhallen oder Automatenspiele.  In der Nutzung dieser Angebote suchen  Menschen vielfach Spannung und Vergnügen. Ein Gewinn steigert die Freude und die Lust.  mehr

Angebot

Psychosoziale Betreuung bei Substitution

Die Fachambulanz Osnabrück bietet eine Psychosoziale Begleitbetreuung zur medikamentengestützten Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger im Rahmen ihrer Beratung an. mehr

Angebot

CANDIS

CANDIS ist ein individuelles Programm für Leute ab 16 Jahren, die ihren Cannabiskonsum verändern wollen. Cannabis ist innerhalb der letzten Jahre zu einem der am häufigsten konsumierten und populärsten Rauschmittel geworden…. mehr

Angebot

MPU-Vorbereitung nach Fahrerlaubnis-Entzug

Die Fachambulanzen des Caritasverbandes bieten Informationen und Unterstützung für Menschen an, die ihren Führerschein durch Alkohol oder Drogen am Steuer verloren haben. mehr

Angebot

Zu viel, zu wenig? – Wie esse ich mich gesund?

Viele Menschen essen zu viel oder zuwenig und entwickeln eine Essstörung. In unserer Suchtberatung finden Sie Hilfe. mehr

Angebot Suchthilfe

Hart am LimiT - Frühinterventionsprogramm im Alkoholbereich für Kinder und Jugendliche

„HaLT – Hart am LimiT“ ist ein breit angelegtes Frühinterventionsprogramm im Alkoholbereich. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche, deren Alkoholkonsum jegliches Maß überschritten hat. Ziel des HaLT- Programms ist die Veränderung der Grundhaltung gegenüber riskantem Alkoholkonsum auf allen gesellschaftlichen Ebenen. mehr

Angebot

Ambulantes Betreutes Wohnen

Die ambulante Wohnbetreuung für suchtkranke Menschen bietet Unterstützung und Lebenshilfe. Durch ein individuell gestaltetes Betreuungsangebot  geben wir Unterstützung auf dem Weg in ein eigenständiges Leben. mehr

Angebot Suchthilfe

Das Rauchfrei-Programm

„Mit dem Rauchen aufzuhören ist die einfachste Sache der Welt. Ich hab es schon 100 Mal ausprobiert.“ heißt es bei Mark Twain. So oder ähnlich ist es wahrscheinlich den meisten Rauchern ergangen, die es schon einmal geschafft haben, aufzuhören. Die Schwierigkeit liegt jedoch darin, nicht wieder anzufangen. mehr

Angebot

Rehabilitation unter Substitution

Die substitutionsgestützte Behandlung bei manifester Opiatabhängigkeit ist vor allem dann indiziert, wenn sie im Vergleich zu anderen Therapiemöglichkeiten die größeren Chancen zur Besserung der Suchterkrankung bietet. mehr

Angebot

Selbsthilfe im Bereich Sucht

Die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen dient der Stabilisierung einer dauerhaften Abstinenz und ist ein wesentlicher Bestandteil in der Beratung, Behandlung und in der medizinischen Rehabilitation bei Suchterkrankungen. mehr

Angebot Suchthilfe

SKOLL Kurse

SKOLL ist ein Selbstkontrolltraining für verantwortungsbewussten Umgang mit Suchtstoffen und anderen Suchtphänomenen. SKOLL ist ein Gruppenangebot für junge Menschen und Erwachsene, die sich fragen, ob sie übermäßig Drogen gebrauchen, problematisch spielen oder zu viel Alkohol trinken. mehr

Angebot

SpidS Suchtprävention in der Schule

Spids ist ein Suchtpräventionsprogramm in der Schule, das in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Drogenhilfe durchgeführt wird. Es wird mit Jungen und Mädchen der Klassen 7. und 9. an allgemeinbildenden Schulen in der Region Osnabrück zusammengearbeitet. mehr

Angebot Suchthilfe

SKOLL Anwenderschulung

Die SKOLL – Anwenderschulung richtet sich an Fachkräfte auf Sucht- und Jugendhilfeeinrichtungen, Betrieben und medizinischen Einrichtungen, die mit riskant konsumierenden Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten möchten. mehr

Angebot

Mitgehangen, mitgefangen? – Caritas-Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden auch selbst unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Kombinationsbehandlung (Kombi-Nord)

Die sogenannte Kombi-Nord verknüpft die Vorteile von ambulanter, ganztätig ambulanter und stationärer Behandlung suchtkranker Menschen. Kombi-Nord versteht sich als nahtlose Behandlung in Einrichtungen mit aufeinander abgestimmten Therapiekonzepten. mehr

Angebot

Kinder aus suchtbelasteten Familien - Fachkräfteschulung

In Deutschland ist knapp jedes siebte Kind von einer elterlichen Suchterkrankung mit betroffen. Sie haben ein deutlich höheres Risiko selbst abhängig zu werden. Die Schulung bietet Unterstützung im Hinblick auf den Umgang und die Situation dieser Kinder und deren Familien. Frühe Intervention steht im Vordergrund. mehr

Angebot

Arbeitsbezogene Interventionen (BORA)

Für einen langfristigen und individuellen Behandlungserfolg ist es aus fachlicher Sicht zielführend, arbeits- und berufsbezogene Problemlagen zu erfassen und weiterführende Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben frühzeitig einzuleiten. mehr

Angebot

JoNa – JobNavigation

Den Weg nach langer Arbeitslosigkeit zurück ins Berufsleben zu finden, ist schwer. Kommen zu den Lücken im Lebenslauf schwerwiegende persönliche Probleme, wird der Weg noch steiniger. JoNa, die JobNavigation, hilft Menschen, die sich in solch einer schwierigen Situation befinden. mehr

Angebot

SKIPPER

Fast aussichtslos scheint die Suche nach Arbeit für junge Menschen mit schwerwiegenden persönlichen Problemen, wie Suchtmittelabhängigkeit, psychischer Instabilität oder Überschuldung. Viele der 18- bis 25-jährigen haben bereits resigniert. SKIPPER bietet ihnen beim Weg in die Arbeit persönliche Unterstützung. mehr

Angebot

Psychosoziale Betreuung bei Substitution

Die Fachambulanz Osnabrück bietet eine Psychosoziale Begleitbetreuung zur medikamentengestützten Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger im Rahmen ihrer Beratung an. mehr

Angebot

Projekt AGIL

Das Projekt AGIL (Arbeit-Gesundheit-Integration-Leben) hat zum Ziel, arbeitsuchende Menschen mit bestehender/ drohender Schwerbehinderung und besonderem Förderungsbedarf nach ihren Möglichkeiten in passgenaue Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren. mehr

Angebot

MPU-Vorbereitung nach Fahrerlaubnis-Entzug

Die Fachambulanzen des Caritasverbandes bieten Informationen und Unterstützung für Menschen an, die ihren Führerschein durch Alkohol oder Drogen am Steuer verloren haben. mehr

Angebot Suchthilfe

Das Rauchfrei-Programm

„Mit dem Rauchen aufzuhören ist die einfachste Sache der Welt. Ich hab es schon 100 Mal ausprobiert.“ heißt es bei Mark Twain. So oder ähnlich ist es wahrscheinlich den meisten Rauchern ergangen, die es schon einmal geschafft haben, aufzuhören. Die Schwierigkeit liegt jedoch darin, nicht wieder anzufangen. mehr

Angebot Suchthilfe

SKOLL Kurse

SKOLL ist ein Selbstkontrolltraining für verantwortungsbewussten Umgang mit Suchtstoffen und anderen Suchtphänomenen. SKOLL ist ein Gruppenangebot für junge Menschen und Erwachsene, die sich fragen, ob sie übermäßig Drogen gebrauchen, problematisch spielen oder zu viel Alkohol trinken. mehr

Angebot Suchthilfe

SKOLL Anwenderschulung

Die SKOLL – Anwenderschulung richtet sich an Fachkräfte auf Sucht- und Jugendhilfeeinrichtungen, Betrieben und medizinischen Einrichtungen, die mit riskant konsumierenden Jugendlichen und Erwachsenen arbeiten möchten. mehr

Angebot

Mitgehangen, mitgefangen? – Caritas-Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden auch selbst unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Angehörigenberatung

Angehörige von Abhängigen leiden unter der Suchterkrankung. Damit Sie nicht unter die Räder kommen, wenden Sie sich an die Caritas Suchtberatung. mehr

Angebot

Kinder aus suchtbelasteten Familien - Fachkräfteschulung

In Deutschland ist knapp jedes siebte Kind von einer elterlichen Suchterkrankung mit betroffen. Sie haben ein deutlich höheres Risiko selbst abhängig zu werden. Die Schulung bietet Unterstützung im Hinblick auf den Umgang und die Situation dieser Kinder und deren Familien. Frühe Intervention steht im Vordergrund. mehr