Angebot

Unabhängige Asylverfahrensberatung

Die Verfahrensberatung wird als Einzel- und Gruppenberatung angeboten und soweit erforderlich durch geeignete Dolmetscher/-innen bzw. Sprachmittler/-innen unterstützt. Sie findet im Rahmen einer offenen, allgemeinen Sprechstunde an den Standorten Bramsche/Hesepe und im Flüchtlingshaus Osnabrück statt. Ebenfalls können Beratungstermine vereinbart werden. Die Beratung ist kostenlos, unabhängig und vertraulich.

Sie umfasst im Wesentlichen folgende Schwerpunkte:

  • Grundlegende und umfassende Erstinformationen zum Ablauf des Asylverfahrens, zur Bedeutung des Anhörungsverfahrens, zu Rechten und Mitwirkungspflichten
  • Individuelle Vor- und Nachbereitung der Anhörung
  • Erläuterung der unterschiedlichen Asylentscheidungen und deren Rechtsfolgen
  • Informationen hinsichtlich möglicher Rechtsmittel und Alternativen zum Asylverfahren
  • Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Dienststellen der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen
  • Hinweise auf weitere Hilfsangebote der Flüchtlingssozialarbeit, Vermittlung an Rechtsanwälte/-innen und anderer Organisationen (Transferberatung)
  • Beratung im Bereich der Dublin-III - Überstellungsverfahren