Leitlinien für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement

Freiwilliges und ehrenamtliches Engagement ist eine selbst gewählte, kompetente, unbezahlte, strukturierte und verbandlich integrierte Tätigkeit zu Gunsten anderer Menschen.

Im Folgenden wird für alle Engagement-Formen generell vom freiwilligen und ehrenamtlichen Engagement gesprochen. Die Dienste und Einrichtungen des Caritasverbandes und seiner Mitglieder im Bistum Osnabrück verstehen darunter den Einsatz von Menschen, die freiwillig Aufgaben außerhalb von Familie und Erwerbsarbeit übernehmen.

Für die christliche Identität der Caritas sind Respekt und Wertschätzung des Menschen maßgeblich und seine Bedürfnisse nach Akzeptanz und Selbstbestimmung handlungsleitend. Freiwilliges und ehrenamtliches Engagement soll für alle offen zugänglich sein, unabhängig von Konfession, Nationalität und Weltanschauung. Von den freiwillig und ehrenamtlich Engagierten wird erwartet, dass sie der ihnen übertragenen Aufgabe in Haltung und Handlung gerecht werden.

Für die Zusammenarbeit von Hauptberuflichen und freiwillig ehrenamtlich Engagierten sind die Konkretisierung der Aufgaben und die Transparenz der Strukturen erforderlich. Die Möglichkeit für freiwillig und ehrenamtlich Engagierte, an Qualifizierungsangeboten teilzunehmen, dient der Qualitätssicherung.
Die freiwillig und ehrenamtlich Engagierten sind organisatorisch und fachlich an ihren Aufgabenfeldern beteiligt. Die Zusammenarbeit ist geprägt von gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung. Die Einführung, Begleitung und Verabschiedung freiwillig und ehrenamtlich Engagierter ist durch eine/n hauptberuflichen Mitarbeiter/in sicher gestellt. Es werden regelmäßig persönliche Reflexionsgespräche geführt.

Gegenseitige Erwartungen und Verpflichtungen werden verständlich dargelegt. Dazu gehören:

  • Tätigkeitsbeschreibung
  • Einarbeitungszeit
  • Feste Ansprechpartner und regelmäßige Begleitung
  • Erstattung vereinbarter Ausgaben
  • Versicherungsschutz im Rahmen der Betriebshaftpflicht, Dienstreisekasko- und Unfallversicherung
  • Qualifizierungsangebote
  • auf Wunsch Nachweis oder Zeugnis über die geleistete Tätigkeit
  • Formen der Anerkennung für die geleistete Arbeit

Vorstand des Caritasverbandes für die Diözese Osnabrück e.V., Osnabrück, den 26.03.2014