Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Sozialrecht

Zuverdienst

Wer Arbeitslosengeld II erhält, kann trotzdem arbeiten und damit einen sogenannten Zuverdienst erzielen. Die Erwerbstätigkeit und die Höhe des Einkommens müssen dem Jobcenter mitgeteilt werden. Der Zuverdienst wird nach Abzug bestimmter Freibeträge mit dem Arbeitslosengeld II verrechnet. Die maximale Höhe des Zuverdiensts ist gesetzlich festgelegt, unter anderem in §§ 11 und 11b SGB II.

Verwandte Einträge

Sozialrecht