Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Migration

Optionsmodell

In Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern erhalten die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn entweder der Vater  oder die Mutter bei der Geburt seit mindestens acht Jahren  ununterbrochen und rechtmäßig in Deutschland lebt und ein unbefristetes  Aufenthaltsrecht hat. 

Da sich bei einigen Ländern die Staatsangehörigkeit  der Eltern „vererbt”, können diese Kinder neben der deutschen, weitere Staatsangehörigkeiten haben. Ist dies der Fall, müssen sich die Betroffenen nach dem 21. Geburtstag innerhalb von 2 Jahren nach der Aufforderung dazu, für eine ihrer Staatsangehörigkeiten entscheiden (daher Optionsmodell). Das gilt nicht, wenn sie aus einem Mitgliedstaat der EU oder der Schweiz stammen, oder wenn sie in Deutschland aufgewachsen sind. Die Mehrheit der vom Optionsmodell Betroffenen kann damit die durch Geburt erworbene, mehrfache Staatsangehörigkeit behalten.

Verwandte Einträge