Über uns

Überblick

Sie bietet mit ihren insgesamt 69 Behandlungsplätzen (60 vollstationäre, sechs ganztägig ambulant und drei Adaption) einen gut überschaubaren Rahmen in einer gemeinschaftlichen Atmosphäre.

Die Klinik ist aufgeteilt in Wohn- und Therapiegebäude sowie ein Gebäude für die medizinische Rehabilitation, Psycho- und Sozialtherapie und für Verwaltung, Küche und Speisesaal.

In einem weiteren Gebäude befindet sich die Ergo- und Arbeitstherapie, die damit einhergehende Arbeitsdiagnostik und die interne Belastungserprobung.

Die Fachklinik ist eine Einrichtung der Caritas Reha und Teilhabe GmbH

Weitere Informationen

Suchtstoffübergreifende Rehabilitation

Die Fachklinik Hase-Ems bietet für die Rehabilitation abhängigkeitserkrankter Menschen ein integriertes, suchtstoffübergreifendes Angebot. Es trägt den veränderten Bedarfen und Indikationsstellungen der Menschen mit substanz- und verhaltensbezogenen Störungen Rechnung.

Die Zuordnung zu den Rehabilitationsmaßnahmen ist unabhängig von der Form des Substanzgebrauches. Sie richtet sich ganz wesentlich nach dem individuellen Bedarf des Einzelnen. Gleichwohl werden dabei die speziellen Problemlagen einzelner Gruppen mit in den Blick genommen, z.B. Glücksspielsucht, Cannabiskonsum oder Substitution.

Vernetzte Arbeit an einem Ziel: Gesundheit und berufliche Perspektiven

Medizin, Psychotherapie, Sozialberatung sowie Arbeits- und Ergotherapie arbeiten gemeinsam mit dem Rehabilitanden an einem passgenauen Behandlungskonzept. Dieses ist an den persönlichen Zielen unter Berücksichtigung des gesetzlichen Auftrags – der Wiederherstellung des Erwerbsbezuges  – orientiert.

Kooperationspartner sind Arbeitsagenturen, das Zentrum für Arbeit beim Landkreis Emsland und Akteure der freien Wirtschaft als Praktikumsgeber.

Haselünne: die älteste Stadt im Herz en des Emslandes

Haselünne hat bereits seit dem Jahr 1272 Stadtrechte. Der gut erhaltene historische Stadtkern zeugt noch heute von der Geschichte der alten Hansestadt.

Heute leben in dem staatlich anerkannten Erholungsort an der Hase 13.500 Einwohner. Im Schnittpunkt von Bundes-, Landes- und Kreisstraßen ist das Umland von Haselünne schnell zu erreichen. Der nächste Bahnhof in Meppen ist schnell zu erreichen. Hierhin und zu den weiteren umliegenden Orten gibt es regelmäßige Busverbindungen. Wo der öffentliche Nahverkehr nicht greift, hilft der klinikeigene Shuttle-Dienst weiter.

Die Fachklinik Hase-Ems liegt zentrumsnah, umgeben von gehobener Wohnbebauung. Das medizinische Versorgungszentrum "Hasemed" ist ebenso wie das Krankenhaus St. Vinzenz-Hospital mit seinen internistischen und psychiatrischen Abteilungen fußläufig zu erreichen und bietet eine optimale fachärztliche Versorgung direkt vor Ort an.

Die von Wald und dem Erholungsgebiet "Wacholderhain" umgebene Stadt bietet einen hohen Wohn- und Freizeitwert. Die Innenstadt mit liebevoll sanierten historischen Gebäuden und Gassen hält neben romantischen Winkeln auch ein ansprechendes gastronomisches und kulinarisches Angebot bereit.

Haselünne bietet ein reiches kulturelles und religiöses Angebot. Besucher loben immer wieder die positive Ausstrahlung der Stadt.

Haselünne bietet zudem eine breitgefächerte Palette mittelständischer Betriebe, mit denen Kooperationen zur Integration in das Erwerbsleben erreicht werden sollen. Insbesondere sind hier die Lebensmittelindustrie, Straßen- und Hochbaubetriebe, Holzverarbeitungsbetriebe und Gartenbetriebe sowie metallverarbeitende Betriebe zu nennen.

Wohnen: Wohlfühlen als Grundlage einer gelungenen Rehabilitation

Die Unterbringung in der Fachklinik erfolgt vor allem in Einbettzimmern. Daneben gibt es drei Zweibettzimmer. Drei Einzelzimmer sind besonders auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern ausgerichtet.

Eine kleine Teeküche auf dem Wohnflur, einem "Wohnzimmer" mit TV und ein Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschine sorgen für eine angenehme Gruppenatmosphäre. Das sind optimale Bedingungen, um sich auf eine vertrauensvolle therapeutische Arbeit in einer beschützenden und stabilisierenden Umgebung einlassen zu können.

Die Räume der Frauen sind ein wenig separiert und können von ungebetenen Gästen nicht betreten werden.

Moderne Ausstattung: Alles für Erwerbsfähigkeit und Gesundheit

Die Rehabilitanden werden im Rahmen der Ergotherapie und des Unterrichts im hauseigenen PC-Schulungsraum im Umgang mit Computern und neuen Medien geschult. Daneben stehen für die Ergo- und Arbeitstherapie verschiedene Räume und Anlagen in den Bereichen Holz, Garten, Hauswirtschaft und Metallverarbeitung zur Verfügung. Abgerundet wird dieses Angebot durch einen Musterarbeitsplatz und eine eigene barrierefreie Lehrküche, in der in kleinen Gruppen unter fachlicher Anleitung zur Vorbereitung auf eine gesundheitsbewusste Lebensweise gekocht wird.

Ein hauseigener Wellnessbereich mit Sauna und Hydroanwendungen sowie Außensportanlagen (Volleyball, Tischtennis, Streetball) bieten über den Rahmen der täglichen Intervention hinaus weitere Möglichkeiten der Entspannung und einer gemeinschaftsfördernden Freizeitgestaltung.

Die mit Spin-Bikes und Multifunktionsgeräten ausgestatteten Trainings- und Fitnessräume stehen auch in der Freizeit kostenfrei zur Verfügung.

Für weitere Angebote (Rückenschule, Physiotherapie, Entspannung, Lesen, Internet und Musizieren etc.) stehen Multifunktionsräume zur Verfügung, die entsprechend den Anforderungen hergerichtet werden können. In Kooperation mit der Stadt Haselünne steht für die Rekreationstherapie eine Sporthalle zur Verfügung und es kann das gegenüber der Fachklinik liegende Hallenbad genutzt werden. Für die medizinischen Untersuchungen und Interventionen sind Untersuchungs- und Sprechzimmer und Behandlungsräume mit kleinem integriertem Labor vorhanden.