Aktuelles/September 2016

Durchatmen beim Besinnungstag im Grünen

Ganz im Sinne des "Jahr des Aufatmens" im Bistum Osnabrück haben Caritas-Mitarbeitende aus der gesamten Diözese einen Tag im Grünen verbracht. Die elf Teilnehmenden starteten den Besinnungstag mit einem geistlichen Impuls in der Kapelle im Kloster Nette. Dann wanderten sie unter der Leitung von Seelsorgerin Sibylle Hartong durchs Nettetal.

Der Weg führte die Caritas-Mitarbeitenden vorbei an der Fachklinik Nettetal auf den Kreuzweg nach Rulle. Verschiedene Impulse unterbrachen die Wanderung und luden zum Gedankenaustausch während des Gehens ein. Aber auch stilles Wandern, um die Gedanken schweifen zu lassen, war möglich.

Nach einem Picknick in Rulle besuchten die Teilnehmenden die katholische Kirche und gingen schließlich wieder zurück zum Kloster Nette, wo Sibylle Hartong den Tag mit einem kleinen Rollenspiel zu einer Bibelstelle ausklingen ließ. Anschließend gab es zur Stärkung Kaffee und Kuchen im Kloster Nette.

Die Beteiligten waren sich einig: Die Bewegung, das Durchatmen in der Natur und das Einlassen auf die Impulse tat ihnen gut - und hat sie gestärkt für die weiteren Herausforderungen im Berufs- wie im Privatleben.