Dossier

Europawahl 2019

 

Pressemitteilung

Weg frei für eine inklusive Europawahl

Der Deutsche Caritasverband (DCV) und sein Fachverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP) begrüßen nachdrücklich die gestrige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, dass Menschen mit Behinderung bereits zur Europawahl am 26. Mai das lange erwartete Wahlrecht erhalten. mehr

Fahnenmast mit wehenden Fahnen von Caritas, Deutschland und EU  / Klemens Bögner

Service

Fakten zur Europawahl 2019

Die europäischen Bürgerinnen und Bürger wählen Ende Mai 2019 zum neunten Mal ihr Europäisches Parlament und haben damit die Möglichkeit, den Kurs der Europäischen Union für die kommenden fünf Jahre mitzubestimmen. Gewählt werden 705 Europa-Abgeordnete, die die Interessen von fast 500 Millionen Europäern aus 27 Staaten vertreten. mehr

Stellungnahme

Für einen sozialen EU-Haushalt und gute Rahmenbedingungen sozialer Grundsicherungssysteme in Europa

Die Regierung bekräftigt im Koalitionsvertrag die Notwendigkeit einer starken sozialen EU. In ihrem Handeln ist hiervon bislang noch zu wenig zu erkennen. In seinem Papier äußert sich der DCV zu einem sozialen EU-Haushalt und einem Rahmen für Mindestlohnregelungen sowie für nationale Grundsicherungssysteme in den EU-Staaten. mehr

Menschen aus Vogelperspektive gesehen / EU 2014 - European Parliament

Caritas in Europa

Lobbyarbeit für eine sozialere Europäische Union und ein soziales Europa

Die Bedeutung europapolitischer Entwicklungen nimmt auch und gerade für die Caritas stetig zu. Entscheidungen der Europäischen Union wirken sich immer häufiger unmittelbar oder mittelbar auf benachteiligte Menschen und die Dienste und Einrichtungen der Caritas aus. mehr

Deutscher Caritasverband

Europa-Arbeit der Caritas

Der Deutsche Caritasverband mischt sich auf europäischer Ebene in die sozial-, bildungs- und gesundheitspolitische Diskussion ein. Dafür unterhält er eine Hauptvertretung in Brüssel. mehr

Freute sich über die Caritasrose: Ministerpräsident Stephan Weil (l.), die er aus den Händen des Osnabrückers Franz Loth erhielt / Foto: Kattinger / Caritas

Pressemitteilung

Ministerpräsident Weil bittet Wohlfahrt bei Wahlen um Signal für Europa und kündigt Reform der Erzieherausbildung an

Caritasdirektor Franz Loth übernimmt Vorsitz der niedersächsischen Wohlfahrtspflege – Loth: Pflege, bezahlbarer Wohnraum und Armutsfrage sind Herausforderungen in Niedersachsen – mehr