Angebot

Psychosoziale Betreuung bei Substitution

Dabei erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit den substituierenden Ärzten mit regelmäßigem Austausch über den Verlauf der Behandlung und Abstimmung von Unterstützungs- und Veränderungsmöglichkeiten. 

Die Substitutionsbehandlung opiatabhängiger Menschen mit Ersatzstoffen ist eine anerkannte Behandlung, die in der Regel zu Verbesserungen der körperlichen und seelischen Gesundheit und der sozialen Situation führt.

Ziele 

  • Auseinandersetzung mit der eigenen Suchterkrankung
  • Verzicht auf bzw. Verringerung von Beigebrauch
  • Motivierung zum drogenfreien Leben
  • Förderung der sozialen Integration
  • Stabilisierung der Lebenssituation
  • Förderung persönlicher Fähigkeiten und Stärken
  • Entwicklung von Lebenszielen
  • Aufbau einer sinnvollen Freizeitgestaltung
  • Förderung der beruflichen und sozialen Teilhabe

Angebote

Beratung opiatabhängiger Menschen und Vermittlung von weiterführenden Hilfen

  • Beratungsgespräche für Betroffene und ihre Angehörigen
  • Hilfen zur Stabilisierung
  • Regelmäßiger Besuch eines Gruppenangebotes
  • Vermittlung in Entgiftungsbehandlung, Schuldnerberatung, …
  • Rückfallvorbeugung/ und -bearbeitung
  • Beratung in Krisensituationen
  • Vermittlung in und Durchführung von medizinischer Rehabilitationen;
  • Vermittlung in betreute Wohnformen
  • Zusammenarbeit mit den substituierenden Ärzten

Sie haben Interesse oder Fragen zu einer Substitutionsbehandlung?
Wir helfen Ihnen weiter!