URL: www.caritas-os.de/lukas-heim/aktuelles/neue-nachrichten-von-autluk-7437b853-0a48-4f87-b6b4-6fa0cc0256c2
Stand: 02.07.2019

Pressemitteilung

Neue Nachrichten von AutLuk

Niehaus kann auf langjährige fundierte Erfahrungen in der Arbeit von Menschen mit Beeinträchtigungen zurückgreifen. Außerdem verfügt er über eine systemische Ausbildung.  Ziel ist es nach seinen Worten, die gute Arbeit in diesem ambulanten Dienst mit dem gut aufgestellten Mitarbeiterteam weiterzuentwickeln und das Angebot der ambulanten Autismustherapie intern und extern auszubauen. Aktuell werden von derzeit sechs Mitarbeitern über 60 Klienten in Familien oder den Einrichtungen vom St. Lukas-Heim fachspezifisch betreut oder beraten.

Enge Zusammenarbeit mit ElterncafeDer Autluk-Koordinator Dieter Niehaus (Bildmitte) im Gespräch mit Silvia Schomaker (links) vom Familiencafe-Autismus und Andrea Hölscher(Autluk).Jürgen Eden/St. Lukas-Heim

"Einen engen Austausch gibt es auch mit dem Familien-Café Autismus", so Niehaus. In der Vergangenheit konnten gemeinsam bereits mehrere Fachveranstaltungen angeboten werden. Wie Silvia Schomaker vom Familien-Café Autismus bekannt gab, sind bis zum Herbst zwei weitere Veranstaltungen geplant. Am Sonnabend dem 31. August steht ab 16 Uhr ein Grillnachmittag im Jugendgästehaus für Eltern und Kinder an. Ein weiterer inhaltlicher Höhepunkt dürfte eine Veranstaltung am Sonnabend dem 21. September mit Frank Fahr im Berufsbildungsbereich sein. Er sagt von sich, dass er als Erwachsener aus dem Autismusspektrum in seinem Leben viele Erfahrungen gesammelt hat, die ihm gut weiterhelfen. Er hatte bereits im vergangenen Jahr einen fesselnden Vortrag in Papenburg gehalten und will daran anknüpfen.

Das Familien-Café Autismus wurde nach der Ausrichtung von zwei Benefizkonzerten in den Jahren 2017 und 2018 im vergangenen Jahr gegründet. Im Mittelpunkt stehen der regelmäßige Austausch von Betroffenen sowie die regelmäßige Information durch Experten.