URL: www.caritas-os.de/lukas-heim/aktuelles/neue-heilerziehungspfleger-mit-glaenzenden-aussichten-48a082cc-8e63-431a-b62b-2c29f7ea2f8d
Stand: 02.07.2019

Pressemitteilung

Erfolgreicher Abschluss:

Neue Heilerziehungspfleger mit glänzenden Aussichten

Der Geschäftsführer vom St. Lukas-Heim Heinz-Bernhard Mäsker, die Pädagogische Leiterin Sandra Schmidt, die Personalleiterin Birgit Schmidt und Schulleiter Volker Weihrauch überreichten im Anschluss die Zeugnisse. Ihre beruflichen Aussichten sind glänzend.

Abschlussgottesdienst in der St. Josef-Kirche zu VossebergHeinz-Bernhard Mäsker, Geschäftsführer vom St. Lukas-Heim, die Pädagogische Leiterin Sandra Schmidt, die Personalleiterin Birgit Schmidt und Schulleiter Volker Weihrauch überreichten den 26 neuen Heilerziehungspflegern ihre Abschlusszeugnisse. Ihre Berufsaussichten sind sehr gut und abwechslungsreich.Jürgen Eden/Fachschule für Heilerziehungspflege

Schüler aus dem ersten Ausbildungsjahrgang hatten den Festgottesdienst vorbereitet. Eine gute Tradition ist es, dass einmal mehr auch viele Menschen mit Behinderungen an den Abschlussfeiern teilnahmen. Denn während ihrer dreijährigen Ausbildung haben die Schülerinnen und Schüler bereits die angehenden Fachkräfte aus der staatlich anerkannten Fachschule kennenlernen können. Doch was war der Hintergrund für die Wahl des Regenbogenfisches als Symbol? Vor drei Jahren hatten sie sich als damalige Schüler der Unterklasse in den tiefen, weiten Ozean gewagt. Dabei lernten sie einen Regenbogenfisch kennen, der bereit war, von seinem Glitzerkleid jedem etwas abzugeben. Das Teilen zog sich nach Worten des Schulleiters Weihrauch wie ein roter Faden durch die gesamte Ausbildung. "Das betraf die Zeit mit Mitschülern, Bewohnern, Klienten, Freunden. Es gab Erfolge und manchmal auch Rückschläge", so Weihrauch. Pastor Gerrit Weusthof verglich den Teamgeist der Heilerziehungspfleger in seiner Predigt mit Bindfäden: "Einer alleine kann schnell reißen, jedoch sehr viele zu einer Kordel zusammengebunden sind stark", so der katholische Geistliche. Der Geschäftsführer vom St. Lukas Heim, Heinz-Bernhard Mäsker verwies auf die glänzenden Zukunftsaussichten der Absolventen. 17 von ihnen übernehmen Tätigkeiten in einem der vielen Teilbereiche vom St. Lukas-Heim, während sich sechs für ein Studium oder einen Auslandaufenthalt entschieden. Das St. Lukas-Heim gratulierte folgenden Absolventen: Jana Ahrens, Julie Aigner, Bernhard Albers, Anna Boortz, Mareike Brandt, Niklas Düttmann, Katharina Dworok, Katharina Eiken, Tessa Garen, Laura, Halfwassen, Markus Hendreich, Anna Hermanns, Julia Homm, Svenja Janssen, Lea Kleyböcker, Franziska Knöttig, Alina Kruse, Matthäus Liske, Sabrina Lückenjans, Ann-Kathrin Oldiges, Pascal Sandmann, Linus große Schlarmann, Erika Wagner, Maike Welp, Willm Wilkens und Lena Wübbold.

Neue Schüler stehen bereits in den Startlöchern, denn die Ausbildung beginnt am 1. August. Bereits jetzt werden Bewerbungen für das Schuljahr 2020/2021 angenommen. Die Bewerbung sollte bis zum 30. November 2019 eingegangen sein. Weitere Informationen erteilt der Schulleiter Volker Weihrauch unter Tel. 04961/ 925270 oder per E-Mail an v.weihrauch@st-lukas-heim.de