URL: www.caritas-os.de/lukas-heim/aktuelles/inklusives-fussball-hallenturnier-in-aschendorf-77a15d44-2da6-4b18-afc9-ee4be85d01eb
Stand: 02.07.2019

Aktuelles/Februar 2019

Papenburg/Aschendorf

Inklusives Fußball-Hallenturnier in Aschendorf

Ausgetragen wird dieses Turnier für Menschen mit und ohne Handicaps bereits zum vierten Mal in Folge durch die Blau-Weiß Kickers des Sportclubs Blau-Weiß 94 Papenburg. Insgesamt zehn Team aus dem Emsland sowie Oldenburg und Bremen haben sich angemeldet. Los geht es um 10.45 Uhr mit der Begrüßung der Mannschaften. Die Siegerehrung ist gegen 15.30 Uhr geplant. Fürs leibliche Wohl wird gesorgt. 

Inklusives Fußballhallenturnier

An den Erfolg des vergangenen Jahres wollen bei Veranstalter beim vierten InduS-Hallenturnier in Aschendorf anknüpfen. Zuschauer sind herzlich Willkommen.

Jürgen Eden/St. Lukas-Heim

 

 

"Ich erinnere mich sehr gerne noch an die Wahnsinns-Stimmung des vergangenen Jahres. Dieses Leuchten in den Augen der beteiligten Kinder und Jugendlichen war auch im Publikum deutlich spürbar", so der Inklusions-und Integrationsbeauftragte von Blau-Weiß 94 Papenburg (BW94) Hartmut Strehlau bei BW94. Er machte deutlich, dass die Chancengleichheit im Rahmen des Turniers gewährleistet werde. So gebe es erneut eine Altersklasseneinteilung in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften. In der ersten Leistungsgruppe spielen Fußballer ab dem 15. Lebensjahr, in der zweiten alle über 18-jährigen. Anna Sievers, InduS-Projektbeauftragte für das nördliche Emsland) machte deutlich, dass mit der InduS-Kreisliga im vergangenen Jahr erstmals in Niedersachsen sportliche Begegnungen von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen im Fußball auf Kreisebene möglich wurden. Der Kreissportbund (KSB) und der niedersächsische Fußballverband (NFV) hatten sich dafür eingesetzt. "Bei diesem Turnier gab es im vergangenen Jahr nur Sieger. Denn sowohl die Spieler als auch die Zuschauer erlebten im vergangenen Jahr spannende Begegnungen. Ich bin mir sicher, dass die Stimmung in diesem Jahr genauso gut wird. Dem Sportverein Blau Weiß 94 Papenburg kann man für das große Engagement zu Gunsten von Menschen mit Behinderungen nur danken", freut sich auch Heinz-Bernhard Mäsker, Geschäftsführer vom St. Lukas-Heim.  Im Emsland bieten derzeit im Rahmen des InduS-Projektes über 70 Vereine und Gruppen Inklusive Sportmöglichkeiten an. Der Sportclub Blau-Weiß 94 Papenburg ist seit 2015 ein teilnehmender Verein bei InduS.  Als Projektpartner sind neben dem Kreissportbund Emsland (KSB) das Christophorus-Werk in Lingen, das Vitus-Werk in Meppen und das St. Lukas-Heim in Papenburg als emsländische Einrichtungen der Eingliederungshilfe beteiligt.