URL: www.caritas-os.de/lukas-heim/aktuelles/gewonnen-andreas-drescher-erhaelt-kunstpreis-11a65b19-e55b-4d1b-81ff-a4cd5c023ad0
Stand: 02.07.2019

Pressemitteilung

Gewonnen: Andreas Drescher erhält Kunstpreis

Andreas Drescher konnte am 25. Mai 2019 den zweiten Preis vom Stellvertretenden Hauptgeschäftsführer des BGW, Jörg Schudmann, entgegennehmen.

Andreas Drescher gewinnt KunstpreisDie Kunsttherapie hat im Betrieb für Lohnfertigung (BfL) eine wichtige Bedeutung. Jürgen Eden/Caritas-Werkstätten nördliches Emsland


Insgesamt wurden Gewinne im Gesamtwert von über 2.300 Euro ausgelobt. Der Wettbewerb richtete sich an kreative Menschen mit Behinderungen. Das Malen im Rahmen der Kunsttherapie im Betrieb für Lohnfertigung (BfL) ist für Drescher mehr als nur eine Ausdrucksform. Es hilft ihm beim Abzuschalten vom Alltags- und Berufsleben und dient auch der Entspannung, also die Seele baumeln zu lassen. Aber auch Ausdauer und Konzentration werden gefördert.  Hintergrund für die geplante Auszeichnung ist ein Weihnachtskarten-Wettbewerb vom BGW und dem Paritätischen für die nächste Adventszeit. "Ich habe das Bild gemalt, weil mich die Aufgabe gereizt hat. Mit einer Nominierung oder Platzierung hätte ich nie gerechnet", so der ausgebildete Industriemechaniker. Zuerst malte er die Krippe, dann das göttliche Licht, die heilige Familie mit dem Christuskind, die Tiere und dann die Heiligen Drei Könige. Letztlich wurde das Werk von ihm noch mit einem Sternenhimmel vervollständigt. Seit dem Jahr 2015 ist er in der BfL, einem Teilbereich der Caritas-Werkstätten nördliches Emsland tätig. In jenem Jahr kam er krankheitsbedingt aus Nordrhein-Westfalen ins Emsland. Eine Umschulung zum Krankenpfleger musste er aus gesundheitlichen Gründen abbrechen. Die Eltern leben nach seinen Worten schon seit über 20 Jahren in der Region zwischen der Nordsee und niederländischen Grenze. Im Papenburger BfL ist der 49-jährige in der Schlosserei tätig und bedient im Metallbereich Dreh-, Bohr- und Fräßmaschinen. Wenn er über die Medien davon hört und liest, das wieder ein Kreuzfahrtriese rückwärts über die Ems in Richtung Nordsee gezogen wird, oder aber er auf der Autobahn einen Auflieger von Krone sieht, dann erfüllt ihn das mit Stolz. Denn er darf zu Recht behaupten, das wahrscheinlich auch das ein oder andere von ihm produzierte Teil verbaut sein könnte. Denn die Caritas-Werkstätten und der BfL arbeiten auch als zertifizierte Zulieferer für die Meyer Werft in Papenburg und das Fahrzeugwerk Krone  in Werlte. 

Bild von Jesu Geburt überzeugte JuryGewagt, gemalt und gewonnen: Dieses Bild von der Geburt Jesu überzeugte die Jury. Andreas Drescher gewann den zweiten Preis.Jürgen Eden/Caritas-Werkstätten nördliches Emsland

Die Kunsttherapie ist eines von mehreren begleitenden Angeboten im BfL. Aufgenommen und gefördert werden hier Menschen mit psychischen Behinderungen die nicht mehr oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können. In den Arbeitsbereichen werden verschiedene Tätigkeiten nach den Fähigkeiten und Neigungen der Beschäftigten angeboten. Einen Dank richtete er an Renate Müller-Jaster, die als Fachkraft im BfL tätig ist und zwei Kunstgruppen leitet. Die Auswahl der Materialien ist genauso vielfältig, wie die Zusammensetzung der beiden Gruppen. Aquarell- und  Acrylfarben, Bunt- und Filzstifte und unterschiedliche Materialkombinationen werden gewählt. Auch an der Caritas-Kampagne "Jeder Mensch braucht ein Zuhause" waren die beiden Gruppen künstlerisch beteiligt und erstellten Entwürfe für Faltkarten, die im Rahmen einer Ausstellung in Osnabrück vorgestellt wurden. Auch ein neues Projekt ist bereits in Vorbereitung. So soll eine Collage zu einem im Oktober stattfindenden Aktionstag zum Thema "Inklusion" gefertigt werden.
Fotos: Renate Müller-Jaster,
Caritas-Werkstätten,
Jürgen Eden/St. Lukas-Heim