Aktuelles / Januar 2019

Osnabrück

Deutschlandstipendium erneut mit Unterstützung der Caritas

Deutschlandstipendium

Die Hochschule Osnabrück vergibt in diesem Jahr 200 Deutschlandstipendien. Das Deutschlandstipendium ist eine besondere Unterstützung für junge Menschen, die ein Jahr lang monatlich 300 Euro erhalten.

Für Hanna Braun, eine der insgesamt drei Stipendiaten des Caritasverbandes für die Diözese Osnabrück e.V., ist die Unterstützung sehr wichtig: "Das Deutschlandstipendium hilft mir sehr, mich auf das Studium zu konzentrieren und zudem für gemeinnützige Zwecke wie der Nachhaltigkeitsinitiative NEO zu engagieren." Dominik Thiering, Personalentwickler der Caritas, betonte: "Uns freut es, dass wir als Caritas mit dem Deutschlandstipendium leistungsstarke und engagierte junge Menschen fördern können und zudem unsere Sichtbarkeit als attraktiver Arbeitgeber steigern können."
Neben Hanna Braun (Soziale Arbeit) werden von der Caritas noch Tobias Brauer (Soziale Arbeit) und Alexander Gerke (Management in Nonprofit-Organisationen) unterstützt.

Ein erstes Kennenlernen der drei Studierenden fand am 21. Januar 2019 im Carl-Sonnenschein-Haus in Osnabrück statt. HIer wurde ihnen der Caritasverband für die Diözese Osnabrück vom stellvertretenden Caritasdirektor Günter Sandfort, Personalreferent Harald Langner und Projektleiter Mach WAT Dominik Thiering vorgestellt. Ziel ist, den Stipendiaten mit Praktika, Expertengesprächen oder einer  Abschlussarbeit Einblicke in die Arbeit der Caritas zu ermöglichen.

Für die Caritas geht es bei der Unterstützung des akademischen Nachwuchses auch darum, qualifizierte Fachkräfte für den eigenen Verband zu gewinnen. Der Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V. unterstützt 2018/19 bereits im sechsten Jahr Studierende der Hochschule Osnabrück als Stifter im Rahmen des Deutschlandstipendiums. Die Stipendiaten kommen aus den Studiengängen Soziale Arbeit, Pflege oder Management in Nonprofit-Organisationen und werden mit monatlich 150 Euro für ein Jahr  gefördert.