Ein Service des Lambertus-Verlags

Glossar: Migration

Private Sponsorship Programme

Private Sponsorship Programme sind eine besondere Form der humanitären Aufnahmeprogramme, welche auf das Engagement von Privatpersonen und -organisationen zur Aufnahme von Schutzsuchenden setzen. Diese verpflichten sich, neu-einreisende Schutzsuchende bei der Integration zu unterstützen, sowie Teile der Wohnkosten zu übernehmen. Zielgruppe dieser Programme sind vom Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) im Erstzufluchtsstaat anerkannte Flüchtlinge. UNHCR hat für die Auswahl der Begünstigten spezifische Kriterien entwickelt. 

In Deutschland führt das Bundesinnenministerium seit Anfang 2019 ein Pilotprojekt zur privat finanzierten Aufnahme von Schutzsuchenden durch. Der Deutsche Caritasverband und das Katholische Büro wie auch andere Verbände arbeiten aktiv an der Ausgestaltung des Projekts mit. Der Titel des Programms ist „NesT - Neustart im Team”. Die begünstigten Personen erhalten eine dauerhafte Bleibeperspektive und einen umfassenden Flüchtlingsschutz (in Deutschland nach § 23 Abs. 4 AufenthG).

Verwandte Einträge