URL: www.caritas-os.de/zentraleberatungsstelle/aktionswoche-2016
Stand: 26.10.2017

Aktuelles/November 2016

Weil Wohnen ein Menschenrecht ist

Mit einer Aktionswoche vom 19. bis 26. November machen die Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe in Westniedersachsen unter dem Motto "Wohnen ist ein Menschenrecht" auf die Situation wohnungsloser Menschen aufmerksam. "Bezahlbarer Wohnraum ist sowohl in der Stadt als auch im ländlichen Raum Mangelware", kritisiert Ulrich Friedrichs, Geschäftsführer der Zentralen Beratungsstelle (ZBS) Niedersachsen. "Davon sind in besonderer Weise auch wohnungslose Menschen betroffen, die auf dem freien Wohnungsmarkt ohnehin schon schlechte Chancen haben." Durch die Aktionswoche sollen Bürgerinnen und Bürger, Politiker und andere gesellschaftlich Verantwortliche für diese schwierige Situation sensibilisiert werden, von den Nöten der Wohnungslosen erfahren und einen Einblick in die Lebenswirklichkeit der Betroffenen erhalten. 

Die Aktionswoche der Wohnungslosenhilfe findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Die beteiligten Einrichtungen und Dienste haben sich verschiedene Veranstaltungen wie Armutsspaziergänge überlegt, um die Lebensrealität wohnungsloser Menschen in den Fokus zu rücken. Zudem veröffentlichen die Träger der Aktionswoche zehn gemeinsame sozialpolitische Forderungen. Sie mahnen nicht nur an, bezahlbaren Wohnraum für Menschen im Sozialleistungsbezug und mit geringem Einkommen zu schaffen. Auch sprechen sie sich unter anderem für landesweite Standards in Not- und Übernachtungsunterkünften für Wohnungslose sowie verstärkte Präventive Maßnahmen zur Vermeidung von Wohnungslosigkeit aus. "Wir benötigen kreative wohnraumtechnische Lösungen, um leerstehende kirchliche und kommunale Immobilien nutzen zu können", zitiert ZBS-Geschäftsführer Ulrich Friedrichs eine der trägerübergreifenden Forderungen.
Die Zentrale Beratungsstelle (ZBS) Niedersachsen hat im Auftrag des Niedersächsischen Sozialministeriums die Aufgaben der Sozialplanung, Fachberatung und Koordination der Hilfen für Menschen in Wohnungsnot. Die ZBS Niedersachsen besteht aus den Regionalvertretungen Braunschweig, Lüneburg, Hannover, Oldenburg und Osnabrück.

Ansprechpartner: Ulrich Friedrichs, Geschäftsführer der Zentralen Beratungsstelle (ZBS) Niedersachsen, Tel. 0541/ 34978 282, ufriedrichs@caritas-os.de

Veranstaltungen während der Aktionswoche


19. & 24. November: Diakonisches Werk der ev.-luth. Kirche in Oldenburg, Ambulante Wohnungslosenhilfe, Delmenhorst
Alternative Stadtrundgänge, Donnerstag: kostenloser Suppentag, Interessierte können mitessen, Kontakt: Ina Schulz, Tel. 04221/ 13847

19. & 24. November: Caritasverband für den Landkreis Emsland, Ambulante Wohnungslosenhilfe, Meppen 
Wochenmarkt in Meppen (Samstag) und Haselünne (Donnerstag), jeweils Stand mit Infos und Straßenfrühstück, in Meppen mit Spielern des SV Meppen und der Band "BIP", in Haselünne mit Weihbischof Johannes Wübbe, Aktion Patenschaften für Weihnachtsgeschenke, Kontakt: Isabel Fryjan-Beckmann, Tel. 05931/ 984214

21. November: Bethel im Norden, Tagestreffpunkt "Die Arche", Diepholz
Einweihung der neuen Räumlichkeiten des Tagestreffpunkts "Die Arche", Vossenreitweg 13, Diepholz, 12 Uhr, Kontakt: Beate Kenneweg, Tel. 05441/ 1502

21. bis 26. November: Soziale Dienste SKM gGmbH Osnabrück
Flashmobs an Schulen und an der Hochschule, um auf die Aktion "ÜberDacht" aufmerksam zu machen, Zeiten nach Rücksprache mit Akteuren, Kontakt: Thomas Kater, Tel.: 0541/3303525

21. bis 28. November: Ev.-ref. Diakonisches Werk Grafschaft Bentheim
Ausstellung "Ausweg Straße" im Kloster Frenswegen in Nordhorn, Kontakt: Evelin Gysbers, Tel. 05921/ 880223

23. November: Diakonisches Werk der ev.-luth. Kirche in Oldenburg, Ambulante Wohnungslosenhilfe, Nordenham
Tag der offenen Tür im Tagesaufenthalt von 10 bis 16 Uhr, um 14 Uhr Gesprächskreis mit Mitarbeitenden des Jobcenters und ehemals Wohnungslosen zum Thema "Warum gehen Menschen auf die Straße?", Infos unter Tel. 04731/ 871981

23. November: SKM Lingen e.V.
Pavillon in der Lingener Innenstadt mit Ständen und Informationen zum Thema Wohnungslosigkeit, 8 bis 12 Uhr, Kontakt: Oliver Ackermann, Tel. 0591/ 9124712

23. November: Caritasverband Diepholz/ Twistringen, Ambulante Wohnungslosenhilfe, Twistringen
Ausstellung "Ausweg Straße", Austausch mit Interessierten und Betroffenen, ab 9.30 Uhr, Beratungsstelle Steller Str. 22, Twistringen, Kontakt: Ulrike Büter, Tel. 04243/ 93340

24. November: SKFM Cloppenburg e.V.
Aufbau einer Zeltstadt, Nachbau einer Platte und Infostand in der Nähe des Wochenmarktes, Innenstadt von Cloppenburg, 13 bis 18 Uhr, Infos unter Tel. 04471/ 6583 oder 81444

25. November: SKFM Papenburg e.V.
Tag der offenen Tür im Haus Arche (Tagesaufenthalt und Übernachtungsstelle), Gutshofstraße 47, Papenburg, ab 15.30 Uhr, Kontakt: Eleonore Wittrock, Tel. 04961/ 660780

25. November: Caritasverband Stadt/ Landkreis Osnabrück, Ambulante Wohnungslosenhilfe, Bersenbrück
Pavillon auf dem Wochenmarkt in Quakenbrück, Kontakt: Maria Drochner, Tel. 05439/ 942320

25. November: Diakonisches Werk der ev.-luth. Kirche in Oldenburg, Ambulante Wohnungslosenhilfe, Westerstede
Flashmob auf dem Marktplatz in Westerstede, Infostand, Kontakt: Maria Mählmann, Tel. 04488/ 78622

26. November: Diakonisches Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück, Ambulante Wohnungslosenhilfe, Melle
Aktion auf dem Marktplatz: Gespräch mit Verkäufer der Straßenzeitung "Abseits", Infostand, vormittags, Kontakt: Anette Kaiser, Tel. 05422/ 942732

Download

Dokumentation:Aktionswoche der Wohnungslosenhilfe in Westniedersachsen 19.-26.11.2016