Angebot

Ambulantes Betreutes Wohnen

Betreute Wohngemeinschaften

Sie benötigen "draußen" mehr Sicherheit?... Dafür haben wir - quasi als Ergänzung - betreute Wohngemeinschaften in der Stadt und dem Landkreis Osanbrück eingerichtet.

Wenn Sie das Leben in einer Gemeinschaft als stabilisierenden Faktor brauchen, um auf der Erfolgsschiene zu bleiben, ist diese Wohngemeinschaft anschließend vielleicht genau das richtige für Sie.

Mit unserem Angebot einer betreuten WG können Sie nach einem Aufenthalt bei uns im Theresienhaus einen weiteren Schritt in die Verselbständigung machen. Eine direkte Aufnahme in diese Wohngemeinschaft ist möglich, wenn Sie aus dem Landkreis Osnabrück kommen und eine sonst notwendige stationäre Aufnahme vermieden wird. Für diesen Schritt müssen Sie aber ein gewisses Maß an Stabilität und Selbständigkeit im alltäglichen Leben bewahrt haben.

Die Lebensbedingungen und Alltagsstrukturen in unserer betreuten WG sind bewusst realitätsnah gestaltet worden. Wenn Sie dort wohnen, bestreiten Sie Ihren Lebensunterhalt aus eigener Hand und stehen zum Theresienhaus in einem Miet- und Betreuungsverhältnis, das je nach Bedarf immer verlängert werden kann.

Alle hauswirtschaftlichen "Verpflichtungen", wie z.B. Kochen, Wäsche waschen, Sauber machen oder Hof- und Gartenarbeiten übernehmen Sie hier selbständig. Alles wird in einer wöchentlich stattfindenden Hauskonferenz gemeinschaftlich besprochen. Wir stimmen uns hier vor dem Einzug in Einzel- und auch Gruppengesprächen ab und entwickeln gemeinsam eine Bedarfsvereinbarung, die genau zu Ihrer derzeitigen Situation passt. Im Krisenfall bietet Ihnen unser Kriseninterventionssystem die Möglichkeit, per Notfalltelefon rund um die Uhr im Theresienhaus Hilfe zu holen. So kann eine schnelle Hilfe eingeleitet werden und alle Bewohner fühlen sich ausreichend sicher.

Der offene Umgang mit dem eigenen Rückfall und dem der Mitbewohner/innen ist eine wichtige Voraussetzung für Ihr Leben in der Wohngemeinschaft und verlangt daher ein hohes Maß an Selbstverantwortung.