URL: www.caritas-os.de/lukas-heim/aktuelles/langjaehrige-ehrenamtliche-arbeit-beim-fed-jubilaeum-gewuerd
Stand: 10.08.2017

PRESSEMITTEILUNG / MAI 20

Langjährige ehrenamtliche Arbeit beim FED-Jubiläum gewürdigt

Heinz-Bernhard Mäsker, Geschäftsführer vom St.-Lukas-Heim verdeutlichte, dass inzwischen über 200 ehrenamtliche Helfer und 20 Sozial- und Heilpädagogen und Heilerziehungspfleger rund 800 Familien im nördlichen Emsland und südlichen Ostfriesland betreuen. Durch dieses Engagement werde sichergestellt, dass Angehörige Entlastung erfahren und trotz der Pflege und Betreuung ihrer Familienmitglieder im häuslichen Umfeld am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Denn die Ehrenamtlichen kommen in die Familien und gestalten gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen einen Teil ihrer Freizeit.  Folgende Ehrenamtliche wurden für ihr Engagement gewürdigt:  Gerda Luttmann (23 Jahre dabei), Sandra Brindöpke (19 Jahre dabei), Barbara Bertram (17 Jahre dabei), Silvia Janzen und Brigitte Willms (beide 16 Jahre dabei), Dagmar Heyen (15 Jahre dabei), Katharina Feldkamp und Rita Wiegberts,  (beide 11 Jahre dabei) sowie Ingrid Rakers (10 Jahre dabei). Die Würdigung im Rahmen des Festaktes zum 25-jährigen Bestehens erfolgte stellvertretend für alle Ehrenamtlichen.

Treue Ehrenamtliche gewürdigt.Caritasdirektor Franz Loth und der Geschäftsführer vom St.-Lukas-Heim Heinz-Bernhard Mäsker (von links) sowie die Leiterin des FED Carmen Maugg (rechts) würdigten während der Feierstunde im Hotel Hilling die Arbeit langjjähriger ehrenamtlicher Helferinnen. Jürgen Eden/St.-Lukas-Heim