Aktuelles/Februar 2017

Osnabrück

Bücher verkauft für Kinder in Not

Bücher verkauft für Kinder in NotPaul Leidner (links), Nadja Nagis (2.v.r.) und Conrad Tönsing (rechts) von der Projektgruppe "Bücherschrank" übergaben den Erlös an Monika Schnellhammer vom Verein Kinder in Not in Osnabrück e.V.

Auf der ersten Etage in der Geschäftsstelle des Diözesancaritasverbands in Osnabrück sah man im vergangenen Jahr immer wieder schmökernde Mitarbeitende oder Besucher vor einem gut gefüllten Bücherregal stehen. Für zwei Euro konnten sie dort gebrauchte Bücher und Hörbücher kaufen. Die Aktion hatte sich eine fachbereichsübergreifende Gruppe von Mitarbeitenden überlegt, um im Rahmen der vom Vorstand im Jubiläumsjahr ausgerufenen Talente-Aktion Geld für den guten Zweck zu sammeln. 420 Euro kamen auf diesem Weg zusammen.

Anlässlich des 100. Geburtstags des Caritasverbandes für die Diözese Osnabrück im Jahr 2016 hatte der Vorstand allen Mitarbeitenden Anfang des vergangenen Jahres 10 Euro ausgehändigt - mit dem Auftrag, das Geld, ganz im Sinne des biblischen Gleichnisses von den anvertrauten Talenten, zu vermehren und für etwas Gutes einzusetzen. Die verschiedensten Aktionen sind daraufhin gestartet worden.
Mitglieder der Projektgruppe rund um den Bücherschrank übergaben den Erlös nun an Monika Schnellhammer, stv. Vorsitzende des Vereins Kinder in Not Osnabrück e.V. Die verkauften Bücher stammten aus den heimischen Regalen der Projektgruppe, aber auch anderer Mitarbeitenden in der Geschäftsstelle.

Vom Startkapital besorgten die Organisatoren Süßigkeiten und Heißgetränke für besondere Verkaufsaktionen. Eine Mitarbeiterin nähte zudem hübsche Stofftaschen, die ebenfalls verkauft wurden. Der Rest des Startkapitals floss in die nun überreichte Spende.